Workshops und Meisterkurse                                                                                            (zurück)


Meisterkurse mit dem Pianisten Gustav Balanesco


01. September 2015 und 30. Juni 2016


Die Elemente der Klaviertechnik

Seine musikalische Ausbildung erhielt Gustav Balanesco in Russland am Moskauer Staatlichen Tschaikowski- Konservatorium bei dem grossen Pianisten Emil Gilels und Vladimir Bunin und erlernte von Ihnen die Prinzipien der russischen Klavierschule- die absolute technische Vollkommenheit und die Ausarbeitung eines breiten Klangfarbenspektrums. Nach Abschluss seines Studiums begann der Künstler eine intensive Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker, die ihn nicht nur in viele europäische Länder, sondern auch in den USA führte.Das Repertoire von Gustav Balanesco ist sehr umfangreich; Schwerpunkte bilden einerseits Werke der Klassik und Romantik, anderseits die Musik des 20. Jahrhunderts. Gustav Balanesco konzertiert auch als Kammermusiker mit vielen bedeutenden Musikern
und ist seit 1996 künstlerischer Leiter des Pierrot Lunaire Ensembles Wien. Tourneen führten bereits nach Russland, Ukraine, Spanien, Italien, Deutschland, Irland, Mongolei, Kosovo, Serbien, Ungarn, Polen, Slowenien, Mazedonien, Tschechische Republik, Slowakische Republik, Finnland, Zypern, Estland, Israel, Japan, Australien, Malta, Ungarn, Argentinien, Chile, Brasilien, Costa Rica, Venezuela, Kanada und in die USA.



Der Kurs

Es wird vorrangig Literatur der Klassik, Romantik und des frühen 20. Jahrhundert gearbeitet wobei der Schwerpunkt auf zeitgenössischen Komponisten liegt.

      Allgemeine Arbeitsprogramm

      * Allgemeine Tipps für Studenten
      * Das künstlerische Bild des Musikalischen Werkes
      * Über die Arbeit an der Technik
      * Über den Ton.
      * Vorbereitende Aspekte zur Erreichung eines guten Klanges.  
      * Die Erreichung einer klanglichen Vielfalt
      * Der große Klang.  
      * Über den Rhythmus.  
      * Über die Beherrschung der rhythmischen  Struktur
      * Über das richtige Grundtempo eines Werkes
      * Über die Ausführung komplexer rhythmischer Figuren.  
      * Der Fingersatz
      * Die Gleichmäßigkeit der Finger
      * Das Pedal
      * Langsames Spielen
      * Über die Konzertätigkeit
      * Ästhetische Aspekte.


Meisterkurszeit: 01.09.2015. – 30.06.2016

Jeder Student/Studentin bekommt 8 Unterrichtseinheiten Monatlich. Ablauf nach Vereinbarung!

Info und Anmeldung: Prof. Gustav Balanesco, E-Mail: balanesco[at]pierrotlunaire[dot]at